Yandex.Metrika
email info@szyujiaxin.com
Shenzhen Yujiaxin Tech Co., Ltd. SHENZHEN YUJIAXIN TECH CO.,LTD.
Presse
Produktanzeige
Kontaktieren Sie uns
  • Email: info@szyujiaxin.com
  • Skype: +8615986816992
  • Whatsapp: +8615986816992
  • Wechat: yujiaxin-666
  • QQ: 2269845694
Ihr aktueller Standort > Startseite > detailliert

Die "neue Maschine" der Medizingeräteindustrie in der Krise der Epidemie



Datum:[2023/11/2]
Laut dem britischen Economist hat COVID-19 eine wirtschaftliche Depression verursacht, und die Medizintechnikindustrie ist die erste, die die Hauptlast trägt. Die Epidemie tobt, und der medizinische Beschaffungsprozess, der präzise medizinische Geräte erfordert, ist zusammengebrochen und verursacht einen enormen Schlag auf den Umsatz. Gleichzeitig hat diese epidemische Krise auch Geschäftschancen für Hersteller von Beatmungs- und Prüfgeräten geschaffen.
Um den Veränderungsprozess dieses Trends zu veranschaulichen, nehmen wir Medtronic als Beispiel. Am 25.August gab der amerikanische Riese Medtronic mit einem Marktwert von 138 Milliarden Dollar seine vierteljährlichen Finanzergebnisse ab Juli bekannt. Aus dem Finanzbericht war die Entwicklung extrem schlecht: Der Umsatz betrug nur 6,5 Milliarden Dollar, ein Rückgang von 17% im Vergleich zum Vorjahr und der Nettogewinn sank um fast die Hälfte. Das Unternehmen weigerte sich, zukünftige Einnahmen aufgrund der Epidemie vorherzusagen.
Investoren und Analysten jubelten dafür, auch weil ihre bisherigen Erwartungen noch schlechter waren: Umsatz und Gewinn von Medtronic übertrafen leicht die Erwartungen. Ein weiterer Grund ist, dass der Verkauf von Ventilatoren um das Fünffache gestiegen ist, was eine Grundlage für den Gesamtumsatz bietet. Medtronic CEO Jeff Martha erwartet, dass das Unternehmen in den kommenden Quartalen wieder zu "normalem Wachstum" zurückkehrt.
Die Genesung von Medtronic kann auf eine größere Genesung für Medizinprodukteunternehmen hindeuten. Matt Michisch von der Investmentbank Credit Suisse wies darauf hin, dass diese Unternehmen "gegen den Wind" in einer Krise stecken. Das starke Wachstum des globalen Einkommens ist zur treibenden Kraft für ihre Erholung geworden. In 2020 prognostizierte das Beratungsunternehmen KPMG, dass der weltweite Umsatz in 2030 von 371 Milliarden auf 795 Milliarden steigen würde. Tim Van Bison von Bain Consulting wies darauf hin, dass vor Ausbruch der Epidemie der Absatz von margenstarken Geräten für Orthopädie, Neurochirurgie und Herz-Kreislauf-Chirurgie gestiegen sei. Infolgedessen hat der Aktienkurs in den letzten fünf Jahren den Big Pharma- und S&P 500-Index übertroffen (siehe Grafik).
Screenshot eines Berichts von The Economist in Großbritannien
Die Nachhaltigkeit der oben erwarteten Leistung hängt weitgehend vom Trend der COVID-19-Epidemie ab. Um profitable Geräte und damit verbundene Dienstleistungen zu fördern, vertrauen Medizinproduktehersteller auf ein gut ausgebildetes Team von Vertriebsmitarbeitern, um Ärzte zu gewinnen und auszubilden. Eine Umfrage von Bain ergab, dass vor dem Auftreten von COVID-19 neun von zehn medizinischen Mitarbeitern persönlich mit dem Geräteverkäufer kommunizieren wollten. Van Bison erklärte, dass viele Chirurgen bei der Durchführung komplexer Operationen die Ratschläge von Top-Vertretern schätzen, weil sie die Spitzentechnologie ihres eigenen Unternehmens besser verstehen als Ärzte. Einige Ärzte verlassen sich sogar auf diese Vertreter, um ihre bevorzugten Werkzeuge vor der Operation zu rangieren. Nun hat Bain herausgefunden, dass über 60% der Chirurgen erwarten, dass diese persönliche Kommunikation begrenzt ist.
Langfristige Beschränkungen der Kommunikation können die Medizinprodukteindustrie auf unerwartete Weise beeinträchtigen. Bison glaubt, dass große Unternehmen ihr ambulantes Geschäft verlieren könnten. Diese Ambulanzen sind in der Regel nicht so groß wie Krankenhäuser, sind kostenbewusster und konzentrieren sich weniger auf hochpreisige Marken und Vertriebsmitarbeiter. Mikhisic glaubt, dass in Berufsfeldern wie der Wirbelsäulenchirurgie hochwertige Vor-Ort-Dienstleistungen üblich sind, und kontaktlose Kommunikation kann den derzeitigen Praktikern Schutz bieten, aber neue Marktteilnehmer behindern. Diese Woche gab Medtronic bekannt, dass das größte Geschäft allmählich Marktanteile gewinnt. Wenn, wie Martha es ausdrückte, das Unternehmen "versucht, neue Geräte zu entwickeln", dann sollten diese Errungenschaften auf den Verkauf alter Geräte zurückgeführt werden.