中文中文 EnglishEnglish 日本語日本語 DeutschDeutsch РусскийРусский
Shenzhen Yujiaxin Tech Co., Ltd. SHENZHEN YUJIAXIN TECH CO.,LTD.
Presse Presse
Presse Ihr aktueller Standort > Startseite > detailliert

OPPO tritt in den Smart Wearable Markt ein und MIM eröffnet eine gute Chance für Entwicklung!



Datum:[2023/12/15]

Yujiaxin

Vor kurzem veröffentlichte OPPO die OPPO Watch Smart Watch und kündigte seinen Eintritt in die Smart Wearable-Branche an.

Als OPPO's erster Versuch mit einer Smartwatch bietet OPPO Watch eine Vielzahl von verschiedenen Modellen zur Auswahl, darunter 46mm, 41mm und Edelstahl-Versionen. Sein Zifferblatt nimmt ein rechteckiges Design, ein 3D-Keramikbodengehäuse und einen integrierten Metallmittelrahmen an, insbesondere das hyperbolische Design des Zifferblatts, das zum auffälligsten Produkt-Highlight geworden ist.
Als konkrete Manifestation des Trends "electronic +" haben Wearables die Marktbearbeitung in den letzten Jahren schrittweise abgeschlossen, und Terminalmarken wie Apple, Xiaomi und Huawei haben weiterhin entsprechende Produkte auf den Markt gebracht. Der aufstrebende Smart Wearable-Markt hat auch dem MIM-Verfahren (Metal Powder Injection Molding) erhebliche Entwicklungsmöglichkeiten eröffnet.
▽ Im Bereich Smart Wear ist MIM voller Präsenz
Smart Wear ist ein tragbares tragbares Computergerät. Damit Benutzer es den ganzen Tag bequem tragen können, muss das Design von Smart Wear das Gefühl von Fremdkörpern überwinden – kleine Größe, geringes Gewicht und ergonomische Schale. Das bedeutet, dass smarte Verschleißteile die Eigenschaften kleiner, dreidimensionaler komplexer Formen und besonderer Leistungsanforderungen aufweisen.
Daher ist das MIM-Verfahren im Bereich Smart Wear sehr gefragt, wo "der Körper leicht und kompakt sein muss und die Qualität ertragen kann". Derzeit wird das MIM-Verfahren hauptsächlich bei der Herstellung von Smart Watch Gehäusen und Armbändern eingesetzt.
Für Teile mit komplexen Strukturen hat das MIM-Verfahren große Vorteile – nahe der Nettoform, fast kein Abfall, komplexe Teile können zu niedrigen Kosten nur durch die Entwicklung entsprechender Formen entsprechend dem Produkt produziert werden.
▽ Smart Wearables sind dabei, einen Marktdurchbruch von 100 Milliarden Yuan einzuleiten
In den letzten Jahren ist der globale Smart Wearable Markt langsam gewachsen. Doch im 2019 begann der Markt für smarte Wearable-Geräte wieder auf die Aufmerksamkeit der Branche zurückzukehren.
Laut einem von der Marktforschungsorganisation IDC veröffentlichten Forschungsbericht: Im dritten Quartal von 2019 betrugen globale Smart Wearable Device-Lieferungen 84,5 Millionen Einheiten, ein Anstieg von 94,6% Jahr im Vergleich zu Jahr, was einen neuen Rekord für Einkartsendungen setzte. Darüber hinaus ist unter den Aktien der Branche seit dem Frühlingsfest in 2020 der Smart Wearable-Sektor um rund 2%-3% weiter gestiegen.
Neben Zeichen der "Verjüngung" auf dem Markt werden smarte Wearable-Geräte auch zwei große Götter in der Zukunft haben – KI und 5G.
Laut einem Bericht von Markets and Markets, der zweitgrößten Marktforschungsorganisation der Welt, wird der globale Smart Wearable AI-Markt 42,4 Milliarden US-Dollar (295,6 Milliarden Yuan) in 2023 erreichen. Intelligente Wearables, die von KI-Algorithmen unterstützt werden, könnten zur Hauptkraft werden. Auf der anderen Seite wird mit der kontinuierlichen Reife des mobilen Internets und dem Aufkommen der 5G-Ära, als der nächste Hotspot intelligenter Terminals, die Anwendung intelligenter Wearables in Zukunft breiter sein.
Die Eigenschaften des MIM-Prozesses entsprechen dem Entwicklungstrend der Unterhaltungselektronik Präzision und High-End. Es ist absehbar, dass die Penetrationsrate und Marktgröße der MIM-Technologie im Smart Wearable-Bereich auch in Zukunft einen steigenden Trend zeigen werden.